compilations

Corals 2022 Medusen 2020 Baleen 2019

MEDUSEN

How can we coexist with our wildest desires? How can we live well with and through them? How can we reduce the violence we apply to ourselves and to others?  In the manner of a search engine around the word “meduse” reveals links between elements which seem at first sight heterogeneous, crossing Greek mythology, science and human history.
Like investigators, the audience discovers the character’s mind, walking between old hegemonic patterns and dopamine. Medusen is a multi-perspective performance, which includes a video-walk, audio-walk, treasure-hunt, a guided city tour, a concert and an installation.
Each listener-viewer can select different character paths to unravel a case with another point of view. As a navigator who interprets the sky through constellations to move forward through waters. Medusen activates the imagination of the audience to face their own reality.


BALEEN ist eine musikalische Theaterproduktion, mit acht SängerInnen, zwei PerformerInnen, vier MusikerInnen, das eine Komposition, alltägliche Objekte und interaktive Publikumsteilnahme umfasst. Es ist ein Objekttheater mit Liveaufnahmen, die um das Publikum herum auf die Wände projiziert werden. Das Stück ist inspiriert vom “Buch Jonah” des alten Testaments und hat seinen Fokus vor allem auf den Themen Gerechtigkeit und Wiederholungen vom Ursache- und Wirkungsprinzip und Wiedergeburt.

Auf musikalischer Ebene gibt es eine Faszination für anthropomorphische Klänge (mit Saxophon oder einem Ballon können Walgesänge nachgeahmt werden). Die Musiker interagieren mit zweckentfremdeten Alltagsgegenständen wie einer Drehscheibe, Karussell, Mixer, usw. , dabei wird das Konzept der Wiedergeburt musikalisch in Loops übersetzt, von einfachen Pulsen bis zu komplexen Rückkoppelungen. Die Bühne ist multifunktional, die Grenzen zum Publikum sind fliessend. Sie lässt sich in verschiedene Szenerien umwandeln, zum Beispiel in ein Restaurant, das Meer und das Innere eines Wals.

VIDEO -_> https://neo.mx3.ch/t/1gIg

artistic responsible / performance
leo collin 
technical responsible / conception
leandro gianini
realisation / performance 
nuriia khasenova, kay zhang
stage + costume designer
mariana vieira
software + web designer
dalius singer
hardware, 3D designer

eric larrieux
guest performer
cimon finix